Grün2_1920_10Grün1_1920_10
Sie sind hier: Startseite > Mitgliederbereich > Tipps und Pflegehinweise > Düngen

 

In der nachfolgenden Tabelle sind unsere Erfahrungen mit verschiedenen Düngern und die Methode der Anwendung zusammengefasst. Die Liste ist nicht abschliessend und kann je nach Entwicklung angepasst werden. (Die Produkte sind mit Links versehen. Das ist aber keine Verkaufsempfehlung, meist stehen auf der Homepage des Herstellers oder Lieferanten einfach noch mehr Details über den Inhalt und die Anwendung.)

 

DÜNGEN Generell Im Clublokal erhältlich
     
  Dünger in Granulatform wird auf die Erde gestreut. Er kann aber auch in die Erde eingearbeitet werden, zum Beispiel beim Umtopfen.  
  Flüssigdünger nicht auf die trockenen Bäume giessen, erst mit Wasser ohne Dünger angiessen.  
  Flüssigdünger wird entweder über die Blätter oder über die Erde gegossen.   
  Wird der Flüssigdünger mit einer Sprayflasche (Birchmeier) ausgebracht, dann immer unter die Blätter spritzen. Auf der Blattunterseite nimmt die Pflanze mehr Nährstoffe auf.  
  ABWECHSELN ist immer eine gute Idee, flüssig <-> fest, verschiedene Produkte ausprobieren.  
Um welche Tageszeit  düngen? Lieber am Morgen als am Abend düngen. Über Nacht besteht die Möglichkeit, dass der Baum zu lange feucht bleibt und es zu Pilzbefall kommt. Abends ist auch die Schale heiss, das Gieswasser kann sich erhitzen und den Wurzeln schaden.  
     
  Frühling  
     
Wann anfangen? Mit Düngen warten, bis die neuen Nadeln und Blätter gewachsen sind. Düngt man vorher, so gibt es bloss zu grosse Nadeln und Blätter.  
     
Hauert Vegesan Mega Mit diesem Flüssigdünger beginnen, nach der ersten Gabe kann dann auch mit festem Dünger begonnen werden. Etwa einmal im Monat kann dieser Flüssigdünger erneut werden.  
Hauert Laub und Nadelholz   -
Saidung Ultra
Abwechselnd beide Produkte verwenden, jeweils in einem Abstand von 3 Wochen. Hauert locker darüber streuen, nicht flächendeckend. Saidung etwa 1-2 Kaffeelöffel pro Baum, natürlich je nach Grösse der Schale Saidung ist im Clublokal erhältlich
Biogold Kann als Alternative zu Hauert und Saidung natürlich auch verwendet werden, Biogold ist einfach viel teurer im Einkauf, dafür hält Biogold etwa 2 Monate JA
Hauert Zimmerpflanzen Flüssigdünger, der das Wachstum vom Frühling bis in den Herbst fördert.  
     
  So weiter düngen bis zum Sommer.  
     
     
  Sommer  
     
  Im Juli-August ist es meist zu heiss, da kann man auf das Düngen verzichten.  
     
     
  Herbst  
     
  Im Herbst braucht der Baum weniger Stickstoff, da er nicht mehr wachsen soll. Deshalb verwendet man einen kaliumbetonten Dünger.  
     
Hauert WUXAL Blüte Das rote WUXAL Blüte kann als Flüssigdünger verwendet werden.  Dies ist nicht nur ein idealer Dünger für alle Bonsais, die Blüten & Früchte produzieren, sondern anstelle vom stickstoffreichem mineralischen Flüssigdünger auch für "fertige" Bonsais sowie dank seinem höheren Kalium-Anteil auch als Herbstdünger verwendet werrden kann.  
Hauert Herbstdünger Das Granulat kann von Mitte September bis Mitte Oktober 3 Mal im Abstand von 2 Wochen ausgebracht werden.  
     
     
  Wnter  
     
  Auf das Düngen wird verzichtet.  
     
     
  Andere Produkte  
     
Bittersalz Wird im Herbst verwendet und fördert die Knospenbildung. Ist vor allem für Nadelbäume geeignet, man kann es aber auch für Laubbäume brauchen. Man nimmt 2 g Bittersalz pro Liter Wasser.
ACHTUNG: nicht geeignet für Azaleen
JA
     
Hanagokoro Das ist ein organischer Langzeitdünger, der das ganze Jahr verwendet werden kann. Er wird in Körbchen auf der Erde angebracht. Manche Bonsaianer verwenden diesen Dünger gerne. Der Nachteil ist, dass der Duft Vögel anlockt, die dann auf der Suche nach Maden und Würmern die Erde unserer Bonsais durchpflügen. JA
     
Hauert Blattnahrungspray Gelbe Blätter bedeuten Eisenmangel. Hier hilft Hauert Blattnahrungspray.  
     
Hicure Kann das ganze Jahr als Dünger verwendet werden, besonders aber, wenn es dem Baum nicht gut geht kann einmal im Monat gedüngt werden. Hicure wird stark verdünnt mit der Sprayflasche an Nadeln und Blättern ausgebracht.
Wichtig ist, dass bei Wacholder direkt auf die Erde gespritzt wird. Die feinen Wacholdernadeln verkleben, wenn Hicure drauf kommt. Hicure kann in der Landi bestellt oder direkt bei Zulauf gekauft werden.
 
     
Hornspäne Hornspäne sind ein guter Langzeitdünger. Am Besten mischt man sie beim Umtopfen unter die Erde.  
     
Mykorrhiza-Dünger Kann bei schwacher Bewurzelung verwendet werden. Alternativ kann man Weidenäste schälen, die Rinden in Wasser legen und dann den Baum  tauchen. Die Weide wirkt wie ein Wurzelhormon.  
     
Natural Green Das ist ein Pulver zum anrühren und giessen und ist ein guter Ergänzungsdünger.
In der Schweiz ist er nicht im Handel, man kann Natural Green aber über René Seiler von Bonsai Long Valley beziehen.
 
     
Urgesteinsmehl Kann auch verwendet werden. Am Besten mischt man sie beim Umtopfen unter die Erde.
ACHTUNG: nicht geeignet für Azaleen
 
     
Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap